Gesellschaft

Je suis Demokratie – Ist die Demokratie noch zu retten?

  • Dirk 

Gestern, am 24. September 2017 war ein denkwürdiger Tag. Die SPD hat ihr schlechtestes Wahlergebnis in der Geschichte der Bundesrepublik eingefahren. Wäre das nicht schon besonders genug zieht mit der AfD das erste Mal in der deutschen Nachkriegsgeschichte eine rechtspopulistische Partei in den Bundestag ein. Soweit die Nachrichtenlage.

Die AfD im Bundestag. Eine Partei deren Mitglieder offen rechtsradikale Parolen äußern. Eine Partei deren Spitzenkandidat nur Minuten nach Verkündung der ersten Hochrechnungen der Kanzlerin droht sie zu jagen. Eine Partei die von sich behauptet eine Alternative zu sein. Eine Partei deren Programm und deren Handeln voller Widersprüche ist. Aber auch eine Partei deren Narrativ sich bei mehr als jedem Achten Wähler verfanngen hat.

Was bedeutet das für die Bundesrepublik? Was bedeutet das für die SPD?
Erst mal bedeutet es einen Regierungswechsel, denn die SPD hat für sich erkannt, dass sie keinen Regierungsauftrag hat. Die SPD wird im 19. Deutschen Bundestag die stärkste Oppositionsfraktion. Das ist aus zwei Gründen eine sehr wichtige und richtige Entscheidung.

Weiterlesen »Je suis Demokratie – Ist die Demokratie noch zu retten?

Der Wahl-O-Mat ist wieder da!

  • dirk 

Am 22. September ist Bundestagswahl. So wie es aussieht wird das  30-45% unserer wahlberechtigten Mitbürger nicht wirklich interessieren? Warum ist das so? Gleichgültigkeit sicherlich ein wichtiger, wenn auch fataler Grund. Überforderung und fehlende Orientierung sicherlich ein anderer. In den letzten Jahren hat sich der Wahl-O-Mat als Hilfsmittel zur politischen Orientierung besonders hervorgetan. Man braucht nicht mehr als 10 Minuten um auch ohne umfassenden tagespolitischen Hintergrund zu indentifizieren welche Partei mit den eigenen Werten und Zielen kompatibel.

Das Vorgehen dabei ist, schnell erklärt. Es gibt 38 Thesen die man mit „Zustimmung, Ablehnung oder Neutral“ beantworten kann. Im zweiten Schritt kann man die Themen die man für besonders wichtig hält auswählen, damit sie doppelt gewichtet in die Auswertung einfließen. In die Auswertung kann man bis zu 8 von 28 teilnehmenden Parteien (eine Partei hat keine Thesen beantwortet) aufnehmen.Weiterlesen »Der Wahl-O-Mat ist wieder da!