Was mir an Google+ gefällt.

Dank eines Invites eines Kollegen bin ich nun auch in den Genuß von Google+ gekommen. Mein erster Eindruck, wirklich toll. Technisch schon sehr ausgereift, auch wenn man manche Punkte im Interface-Design noch verbessern könnte, wirkt es recht schnell vertraut. Natürlich auch deshalb weil es ähnlich ist wie Facebook. Aber ähnlich auf Grund der Tatsache, dass es auch ein Soziales Netz ist.

Ich gehe gerade auf Erkundungstour und dokumentiere hier mal fortlaufend die Dinge, die mir besonders gut gefallen, bzw. im Vergleich zu positiv auffallen.

  1. Ich kann Beiträge bearbeiten. Ich muss im Falle eines Schreibfehlers also nicht den Beitrag löschen und noch mal posten.
  2. Circles lassen sich per Drag und Drop bearbeiten.
  3. Es gibt Kontextmenüs auf der rechten Maustaste.
  4. Ich kann mir die Streams meiner Circles anzeigen lassen. Das macht es viel übersichtlicher sich mit den Updates der Personen zu beschäftigen.
  5. Die Vollbild-Anzeige für Bilder ist besser aufgeteilt, weil die Kommentare rechts in einer eigenen Spalte und nicht unter dem Bild platziert sind.

Kommentar verfassen